Abgasmanagement

Die 44. BImSchV setzt ab sofort eine laufende Überwachung der NOx-Werte an Ihrem BHKW voraus

Was ist die 44. BImSchV?

  • Die 44. BImSchV ist die nationale Umsetzung der europäischen MCP Richtlinie (vom 18.12.2015) und löst die aktuelle Fassung der TA Luft ab.
  • Die 44. BImschV ist am 29.06.2019 in Kraft getreten
  • Gilt für jeden Motor mit einer Feuerungswärmeleistung >= 1 MW

Was fordert die 44. BImSchv?

  • Registrierung der Anlage bei einer Feuerungswärmeleistung über 1 MW (ab 360 kWel ) el.
  • Nachweis über den kontinuierlichen effektiven Betrieb der Abgasanlage
  • Nachweis über die dauerhafte Einhaltung der Stickoxidemissionen
  • Strengere Emissionsauflagen für NOx x, CO, HCHO und SOx sowie neue Emissionsauflagen für “gesamt C” und NH 3
  • Maximal 400 Stunden Ausfallzeit der Abgasnachbehandlung sonst droht der Verlust des Formaldehydbonus

 Unsere Lösung:

  • Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen aus der 44. BImSchV
  • Kontinuierliche NOx x-Messung
  • Überwachung des effektiven kontinuierlichen Betriebes durch einen CO-Sensor (Tagesmittelwerte)
  • Display zur Anzeige der letzten 4 Tagesmittelwerte, aktueller NOx- und CO-Halbstundenmittelwert, Ausfallstunden des Emissionsminderungssystems über Tagesmittelwerte
  • Lokale Speicherung der Tagesmittelwerte und Ausfallzeiten (6 Jahre)
  • Stromanschluss und Internetzugang sind betreiberseitig zu stellen

Zugehöriges Servicepaket Dokumentation:

  • Online-Speicherung der Tagesmittelwerte (6 Jahre)
  • Monatlicher Messbericht inkl. Jahresabschlussbericht zu den Tagesmittelwerten und der Gesamtausfallzeit des Emissionsminderungssystems per E-Mail
  • Aktualisierte regelmäßige Datenübermittlung mit ASL-Handlungsempfehlungen

Schützen Sie sich ohne Mehraufwand gegenüber rechtlichen Konsequenzen und sichern sich gleichzeitig Ihren Formaldehydbonus!

Agrarservice Lass GmbH
Butterkamp 2 
24214 Tüttendorf

Jörg Unmack 04346 31 49 79-2
abgasmanagement(at)agrarservice-lass.de